SOLVIS GmbH
SOLVIS GmbH

Eigentlich wollten wir nur das umweltfreundlichste Wärmesystem der Welt entwickeln.

Heraus kam etwas viel Besseres.


Mit der Philosophie „Optimale Nutzung der Sonnenenergie mit ausgereifter Technik und geringstem Aufwand – der Umwelt und uns Menschen zuliebe“, startete 1988 ein hoch motiviertes Team von 5 Personen unter dem Namen Solvis, um die Sonne „auszubeuten“.

 

 

Eine Innovation folgte der anderen, Patent reihte sich an Patent und Auszeichnung an Auszeichnung. Heute ist Solvis technologisch führender Hersteller für Solarheizsysteme im europäischen Markt und steht mit der Laserschweißtechnik für Solarabsorber an Europas Spitze.

 

2014

2013

  • Markteinführung der Luft/Wasser-Wärmepumpe SolvisVaero.
  • Jubiläum "25 Jahre Solvis" und "15 Jahre SolvisMax"
  • GreenTec Award für das Gemeinschaftsprojekt "Wäschetrocknen mit Solarwärme" von Solvis und Miele
  • Kooperation mit deematrix zur Langzeitspeicherung von Solarwärme mit dem "eTank"

2012

  • Markteinführung des Pelletkessels SolvisLino 3.
  • 34 Mitarbeiter/innen sind als Gesellschafter/innen am Unternehmen beteiligt.

 

2011

  • Erweiterung des Solarheizsystems SolvisMax um ein Modul für Nah- und Fernwärme.
  • Kooperation mit Miele zur Entwicklung eines Solar-Wäschetrockners mit einem Solvis-Solarheizsystem.

 

2010

  • Das Solarheizsystem SolvisMax Gas und Flachkollektoren sind Testsieger bei Ökotest.
  • Gründung der "Sistemas Energeticos SOLVIS Iberica S.L." als Tochter in Spanien.
  • Preis "Ausgezeichnete Zusammenarbeit" der Landesarbeitsgemeinschaften und Werkstätten für behindert Menschen Niedersachsen/Bremen für beispielhaftes Engagement für die berufliche Teilhabe von behinderten Menschen.
  • Solar Heating and Cooling - Solarpreis als Pionier der Markterschließung von Solarheizsystemen mit einem nachhaltigen und ganzheitlichen Geschäftsmodell.

 

2009

  • Einweihung der Gebäudeerweiterung und Inbetriebnahme einer neuen automatisierten Kollektorproduktion mit Robotertechnik.
  • SolvisMax Gas und Flachkollektoren SolvisFera sind Testsieger bei Stiftung Warentest.

 

2008

  • Auszeichnung der Nullemissionsfabrik als „Energieeffizienteste Gewerbeimmobilie Deutschlands“ und Energieausweis nach der Energieeinsparverordnung 2007.
  • SolvisMax Pur mit Hocheffizienzpumpe erhält den europäischen „Energy+ Award“ als Brennwertkessel mit dem geringsten Stromverbrauch.

 

2007

  • B.A.U.M.-Umweltpreis für erfolgreiches und nachhaltiges Engagement im Umweltschutz.
  • Start einer Gebäudeerweiterung um ca. 5.600 m2 nach dem bisherigen Energiekonzept.
  • Solvis ist ein ausgezeichneter Ort im „Land der Ideen“.  

 

2006

  • Erweiterung der Absorberproduktion durch eine moderne Laserschweißanlage.

 

2005

  • Kooperation mit VW für die gemeinsame Entwicklung einer Brennstoffzelle.
  • Start der Mäanderfertigung für die Absorberherstellung.
  • Übernahme der ALSO GmbH mit der Mäanderfertigung für die Absorberherstellung.

 

2004

  • Ausbau des Systems SolvisMax als Energiemanager mit den Modulen SolvisMax Futur, SolvisMax Pur und SolvisMax Öl-Brennwert.
  • Präsentation des Powerdachs: Solarmodule und –kollektoren als optische Einheit.
  • Markteinführung des Großanlagensystems SolvisVital.
  • Kooperation mit VW zur Errichtung einer Photovoltaik-Tankstelle für Brennstoffzellen.  

 

2003

  • SolvisMax Gas wird Testsieger bei Stiftung Warentest mit „sehr gut“.
  • Architecture & Technology Award für die Nullemissionsfabrik an die Architekten und Planer der Haustechnik.
  • Energy Globe, Weltpreis für Nachhaltigkeit, an Solvis als herausragendes Beispiel für ein umweltbewusstes Industrieunternehmen.  

 

2002

  • Erweiterung der Produktpalette um den Pelletkessel SolvisLino.
  • Einzug in Europas größte Nullemissionsfabrik.
  • Europäischer Solarpreis für die Nullemissionsfabrik.
  • Die „International Energy Agency“ (IEA) bewertet den SolvisMax Gas im Vergleich mit 26 Solar-Kombisystemen als „mit Abstand bestes europäisches Solarheizsystem“.

 

2001

  • Serienstart für den Compact-Kollektor SolvisCala, die Photovoltaikanlagen SolvisPico und den Solarheizkessel SolvisMax Öl.
  • Innovationspreis Architektur und Technik für das Konzept der Nullemissionsfabrik.

 

2000

  • Präsentation der technisch optimierten Speicher und Solarheizkessel im neuen Design.

 

1999

  • Erweiterung der Produktpalette um den Vakuumröhrenkollektor SolvisLuna.

 

1998

  • Markteinführung des Solarheizkessels SolvisMax Gas.
  • Solarpreis der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie für den SolvisMax als herausragendes technisches Solarprodukt.
  • Umweltpreis des Landes Niedersachsen für beispielhaftes Engagement im Klimaschutz.

 

1996

  • Das Test-Institut „Solar Energy Research Center“ (SERC) beurteilt den SolvisIntegral als „mit Abstand bester Speicher“.

 

1995

  • Serienstart für den Solar-Schichtspeicher SolvisIntegral und Einstieg in die Heiztechnik.
  • Stiftung Warentest bewertet Solvis-Kollektoren sowie Betriebsverhalten, Montage und Bedienung von Solvis-Solaranlagen mit „sehr gut“.

 

1994

  • Gründung der KG als Kapitalbeteiligungsgesellschaft.

 

1988

  • Gründung von Solvis als mitarbeitergeführtes Unternehmen.
  • Präsentation des ersten Serienflachkollektors auf der Hannover-Messe.