SOLVIS GmbH
SOLVIS GmbH
12.09.2017 10:05

GASAG Berlin: "Wir suchen Berlins älteste und austauschwürdigste Heizgeräte!"

Neuer Heizkessel mit Installation im Wert von 10.000,- EUR zu gewinnen!

Sie wohnen als Berliner im Versorgungsgebiet der GASAG und haben in Ihrem Heizungskeller noch ein „Schätzchen“ von 1999 oder älter schlummern? Dann schlägt jetzt Ihre Stunde: Die GASAG sucht Berlins älteste und austauschwürdigste Heizgeräte im Ein- bis Zweifamilienhaus.

Als Hauptgewinn werden 9x Brennwertgeräte, inklusive Einbau, im Wert von ca. 90.000 EUR verlost. Das heißt, Sie können eine Heizung im Wert von 10.000,- EUR gewinnen!

Ziel der Kampagne ist es, die Berliner davon zu überzeugen, dass eine alte Heizung auf den Schrotthaufen der Geschichte gehört, selbst wenn sie noch funktioniert. Heutige Heizsysteme sind wesentlich effizienter und umweltschonender und tragen einen erheblichen Anteil zur Senkung der CO2-Werte bei.

Und keine Sorge: Als Sponsor und Heizungshersteller legt Solvis Wert auf Qualität und generationsübergreifende Langlebigkeit seiner Heizungsanlagen. Also eine Wertsteigerung der Immobilie für Sie und die nachfolgende Generation und somit eine Investition in die Zukunft!

So, jetzt aber ran an die neue Heizung:

  • Teilnehmen können Sie via Teilnahmekarte oder online unter www.gasag.de/Heizkessel. Bitte Baujahr des Heizkessels und Ihre Kontaktdaten nicht vergessen! 
  • Die Auslosung der Preise erfolgt durch eine Jury,
  • die Gewinner werden per Brief benachrichtigt.

Wichtig: Der Wettbewerb läuft vom 01.09.2017 bis 20.10.2017! Später eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Um teilnehmen zu können, müssen Sie

  • Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses im Grundversorgungsweg der GASAG sein,
  • eine Erdgasversorgungsleitung direkt in Ihrer Nähe haben
  • und mindestens 18 Jahre alt sein.

Viel Erfolg!

 

Die GASAG ist Ausrichter des Wettbewerbs, daher gelten die Teilnahme- und Datenschutzbestimmungen der GASAG Berlin. Keine Garantie und Gewährleistung durch die Solvis GmbH. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.