Skip to content

Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15 mit SOLVIS Hybridheizsystemen


Unsere Lebens- und Arbeitsbereiche erleben eine immer stärkere Elektrifizierung, resultierend aus der zunehmenden Digitalisierung
und E-Mobilität. Diese sorgen dafür, dass der Strombedarf kontinuierlich wächst. So haben sich die Zulassungszahlen für reine
Elektrofahrzeuge allein im Jahr 2020 mehr als verdreifacht (Quelle: Statista), Tendenz weiter steigend. Alle diese Fahrzeuge wollen turnusgemäß aufgeladen werden und benötigen dafür: Strom.

Dem gegenüber steht der noch immer schleppende Ausbau der Infrastruktur für Weiterleitung und Versorgung von
Industrie und Privathaushalten mit erneuerbaren Energien wie zum Beispiel Windkraft- oder Solarenergie.

Viele Privathaushalte und Gewerbetreibende fragen sich daher, wie sie zukünftig kostengünstig, effizient und CO2-neutral Energie gewinnen, speichern und nachhaltig nutzen können.

Und hier beginnt sie, die Erfolgsgeschichte der SOLIDpower Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15, kombiniert mit den effizienten und klimafreundlichen Energiemanagern SolvisMax und SolvisBen…

Viel Komfort für Kunden und das Handwerk. Genau so muss es sein.

Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15

Dreamteam für volle Power: die Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15 in Kombination mit Solvis klimafreundlichen Energiemanagern

Genauso unverzichtbar wie Strom ist Wärme und hygienisches Warmwasser. Auch sie sind von essentieller Bedeutung für Immobilienbesitzer, sind sie doch im Schnitt für 80 % aller Kosten verantwortlich. Hier lohnt es sich, in ein Solvis Hybridheizsystem mit moderner Gas-Brennwerttechnologie zu investieren.

SolvisMax und SolvisBen als Energiemanager verfügen beide über einen mehrfach ausgezeichneten Pufferspeicher, in dem die Wärme dank patentiertem Schichtenlader effizient und längerfristig eingespeichert wird. Die intelligente Steuerung SolvisControl-3 erlaubt Ihnen, verschiedene klimafreundliche Wärmeerzeuger in das Heizsystem zu integrieren. Sie können durch das SolvisPortal digital, ganz im Sinne von “Smart Home”, geregelt werden.

Seit mehr als 30 Jahren ist Solvis Pionier in der regenerativen Wärmegewinnung und Meister im Energiemanagement. Wir denken Heizsysteme im Ganzen. Egal, wie Hausbesitzer heute, morgen oder übermorgen Heizen werden: Die Heizsysteme von Solvis liefern die passende Lösung und wachsen mit den Bedürfnissen mit.

Interessante Downloads zur BLUEGEN BG-15

Individuelles Heizkonzept anfordern

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses und individuelles Heizkonzept an.

Industrialisierung. Digitalisierung, Elektrifizierung. Power kann man nie genug haben! Weil wir ganzheitlich in Systemen denken, nicht nur in einzelnen Produkten. Und weil eine intelligente Lösung ein Team und kein Ego braucht.

Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15

Wie funktioniert eine Brennstoffzelle?

In einer Brennstoffzelle wird durch eine elektrochemische Reaktion Elektrizität erzeugt. Dieser Prozess ist emissionsarm, hocheffizient, zuverlässig und geräuschlos. Die BLUEGEN BG-15 produziert kontinuierlich Strom und Wärme. Sie gewährleistet so einen 24/7-Betrieb.

Die Abgaskaskade

Die Gas-Brennwertheizsysteme von Solvis sind für eine Abgaskaskade in Kombination mit der Brennstoffzelle von SOLIDpower zertifiziert.
Der Vorteil: Die Abgasführung beider Systeme erfolgt über ein gemeinsames Abgasrohr.

Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15

Förderpakete für das Brennstoffzellensystem BlueGen BG-15 mit SolvisBen / SolvisMax

Die KfW fördert über das KfW-Programm 433 den Einbau von stationären Brennstoffzellensystemen mit einer elektrischen Leistung Pel von mindestens 0,25 kWel bis maximal 5,0 kWel zur Wärme- und Stromversorgung von neuen und bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden.

Die Förderung erfolgt durch einen Investitionszuschuss, der nach Abschluss des Vorhabens überwiesen wird. Der Zuschuss setzt sich zusammen aus einem Festbetrag (Grundförderung) in Höhe von 6.800 EUR und einem leistungsabhängigen Betrag (Zusatzförderung) in Höhe von 550 EUR je angefangene 0,1 kWel.

Das bedeutet: Die BLUEGEN BG-15 kann mit bis zu 15.050 EUR durch das KfW 433-Förderprogramm gefördert werden. Es werden maximal 40 % der förderfähigen Kosten bezuschusst. Die Kombination eines Zuschusses für Brennstoffzellensysteme mit weiteren Förderungen aus den Mitteln des Bundes ist ausgeschlossen. Mehr Information zum Förderprogramm KfW 433 finden sich auf der Website www.kfw.de/433

Förderung für Brennstoffzellen

Auch interessant für Sie?

Heizkonzept anfordern