SolvisTeo Erdwärmepumpe – die Wärme liegt zu Ihren Füßen


Der Erdkern ist mit geschätzten 6.000 Grad Celsius unvorstellbar heiß. Aber wussten Sie, dass selbst in 10 Metern Tiefe die Temperatur im Erdreich konstant etwa 10 Grad beträgt? Perfekt also, um die Erdwärme anzuzapfen und zum Heizen sowie für die Warmwasserbereitung im Ein- und Zweifamilienhaus zu nutzen.

Sechs gute Gründe für SolvisTeo

SolvisTeo - Erd-Wasser Wärmepumpe
  • Die Einsparpotenziale können je nach Energiekonzept bis zu 70 % gegenüber fossilen Brennstoffen betragen.

  • Noch mehr sparen mit Solarkollektoren, SolvisMax mit Wärmepumpenmodul und Langzeitspeicher eTank.

  • Unabhängig von fossilen Brennstoffen.

  • Mit SolvisTeo heizen Sie ohne CO₂- und Feinstaubemissionen.

  • Modernste Technologie Made in Germany mit überdurchschnittlicher Lebensdauer.

  • Bis zu 11.000 € sind für den Tausch einer alten Heizung gegen eine Wärmepumpe drin.

Interessante Downloads zu SolvisTeo

Lassen Sie sich beraten

Fordern Sie jetzt kostenlose und individuelle Beratung zu SolvisTeo an.

SolvisTeo mit Erdwärmesonde oder Erdkollektoren?

Mit SolvisTeo ist beides möglich. Die moderne Sole-Wasser-Erdwärmepumpe kann die Erdwärme entweder über eine Erdwärmesonde oder Erdkollektoren aufnehmen. Damit kann SolvisTeo je nach Voraussetzungen flexibel betrieben werden. Als Kompaktgerät nimmt SolvisTeo im Haus nur wenig Platz in Anspruch – perfekt also für das Ein- oder Zweifamilienhaus.

Erdwärme bleibt das ganze Jahr nahezu konstant. Daher arbeiten Erdwärmepumpen auch im Winter bei niedrigen Temperaturen sehr effizient. Um die im Erdreich gespeicherte Wärme anzuzapfen, werden senkrechte Erdbohrungen zwischen 30 bis 100 m gesetzt, in die eine Erdwärmesonde eingelassen wird. Nahe der Oberfläche stammt die im Boden gespeicherte Wärmeenergie aus Regenwasser und Sonneneinstrahlung.
 
Die Erdwärmepumpe ist in den Leistungsklassen 6 kW und 10 kW erhältlich und erreicht eine Vorlauftemperatur von 60 °C. Technisch ist SolvisTeo so ausgelegt, dass immer die optimale Drehzahl erreicht wird. Ein Puffer vermeidet den Taktbetrieb, was die Langlebigkeit erhöht. Der Bedarf an Strom zum Betrieb der Wärmepumpe ist deshalb minimal bei gleichzeitig starker Leistung. Die Umstellung auf SolvisTeo hat sich bereits nach wenigen Jahren amortisiert.  

Vielleicht auch interessant für Sie?

Lassen Sie sich beraten

Förderung und Finanzierung

Anschaffungspreis